Medium für kulturelle Nahversorgung Tirol
MOLEcafé

MOLEcafé 21 - Zeitgenössische Kunst und Kultur sind wesentlich für gesellschaftliche Entwicklung, weil…

Mi 24.4. um 19.30 Uhr
Die Bäckerei, Dreiheiligenstrasse 21a, Innsbruck

Podiumsdiskussion im Vorfeld der Tiroler Landtagswahlen zum Stellenwert von Kunst und Kultur

die MOLE lädt – in Zusammenarbeit mit der TKI – Tiroler Kulturinitiativen/IG Kultur Tirol, der Kulturbackstube „Die Bäckerei“ und Radio FREIRAD 105.9 – im Rahmen des MOLEcafés herzlich zur Podiumsdiskussion ein:

Über die gesellschaftliche Bedeutung von zeitgenössischer Kunst und Kultur diskutieren

Bernhard Kathan (Kulturhistoriker, Schriftsteller und Künstler),
Julia Mumelter (Geschäftsführerin Kulturlabor Stromboli in Hall),
Andrei Siclodi, (Leiter des Künstlerhauses Büchsenhausen in Innsbruck),
Evelin Stark (stellvertretende Leiterin des Innsbrucker Filmfestivals),
Jürgen Tabor (Kurator der Galerie im Taxispalais in Innsbruck) und
Verena Teissl (Dozentin für Cultural Studies, Kultur- und Kommunikationsmanagement, FH Kufstein).

Moderation: Benedikt Sauer



Im Vorfeld der Landtagswahlen fällt auf, dass Kulturthemen im politischen Diskurs in Tirol eine untergeordnete Rolle spielen. Gerade die zeitgenössische Kunst und Kultur verfügen über ein großes innovatives und damit politisches Potenzial. Sie schaffen die für eine Gesellschaft so wichtigen Freiräume, um Konzepte für die Zukunft zu entwerfen und Aktuelles kritisch zu reflektieren. Kunst und Kultur können den Menschen auch eine Art Probebühne für den Umgang mit einer zunehmend komplexer werdenden Wirklichkeit und Gesellschaft bieten.

Diese und andere positive Aspekte von zeitgenössischer Kultur finden in öffentlichen Auseinandersetzungen häufig zu wenig Berücksichtigung. Im MOLEcafé soll daher der Frage nachgegangen werden, welche Rolle Kunst und Kultur in einer Gesellschaft spielen können und sollen. Worin liegen die (politischen) Potenziale? Was wären ideale Rahmenbedingungen für eine florierende Kunst- und Kulturszene? Gemeinsam mit den DiskutantInnen und dem Publikum soll der Blick nach vorne gerichtet und über Möglichkeiten, Herausforderungen und Visionen für zeitgenössische Kunst und Kultur gesprochen werden.

Wir freuen uns auf Ihr/dein Kommen.

Offene Redaktionssitzung
Mittwoch 27.02.2012 um 19:00 in Der Bäckerei

MOLE 11 steht an. Und somit auch die Suche nach Ideen und Beiträgen. Kommt zum MOLEcafé, sagt uns, was euch interessiert, was ihr lesen wollt und wie ihr euch einbringen wollt. Wir freuen uns auf euer Kommen und eure Artikelvorschläge!

Barbetrieb, freier Eintritt

PRÄSENTATION DER MOLE #10 !

MOLE lebt seit zehn Ausgaben.
So wird die Releaseparty der MOLE10 zu einem feinen Geburtstagsfest.

Mittwoch, 30. Jänner 2013 um 20:00 Uhr in der PMK (Innsbruck).

Details zum Programm: siehe rechts.

WENN DIE MAL MICH GEFRAGT HÄTTEN! - Partizipation bei Bauprojekten: Chancen und Grenzen

DISKUSSIONSVERANSTALTUNG
Mittwoch, 28. November 2012 um 19:30 Uhr in Der Bäckerei

Innsbruck geht mit dem Ideenfindungsprozess zur Nachnutzung der Rotunde einen Weg, der so neu gar nicht mehr ist. Das Büro nonconform architects wurde mit Konzeption, Steuerung und Moderation eines Prozesses beauftragt, der möglichst breite Teile der Bevölkerung mit einbezieht. Ähnliche Arbeitsweisen werden in Zukunft wohl zunehmen (Stichwort: Bürgerbeteiligung).
Was sind die die Vorteile eines solchen - zumindest im ers
ten Moment - zeit- und kostenintensiveren Herangehens? Ist die Meinung vieler besser als die exklusive Planung durch ExpertInnen? Macht ein breiter Konsens Bauvorhaben erst möglich, indem dadurch den Verhinderern der Wind aus den Segeln genommen wird und Identifikation bereits lange vor der Firstfeier gestiftet werden kann? Kann es aber andererseits sein, dass partizipative Prozesse innovative oder visionäre Projekte verhindern, die anfangs oft von einer Mehrheit abgelehnt werden? Welche Chancen bietet Bürgerbeteiligung, wie breit soll sie angelegt sein, wer bestimmt darüber, wer selektiert und wann soll das in einem Bauprojekt geschehen?

Teilnehmer:
Benedikt Erhard (stv. Leiter Abt. Kultur, Land Tirol)
Gerhard Fritz (Stadtrat für Stadtplanung und Stadtentwicklung, Innsbruck)
Antonius Lanzinger (Architekt, Innsbruck, Brixlegg)
Martin Mutschlechner (Architekt, Innsbruck)
Tortenwerkstatt Kollektiv (Innsbruck)
Moderation: Irene Heisz

Barbetrieb, freier Eintritt

Offene Redaktionssitzung
Mittwoch 24.10.2012 um 19:30 in Der Bäckerei

MOLE 10, unsere Jubiläumsnummer, steht an. Und somit auch die Suche nach Ideen und Beiträgen. Kommt zum MOLEcafé, sagt uns, was euch interessiert, was ihr lesen wollt und wie ihr euch einbringen wollt. Wir freuen uns auf euer Kommen und eure Artikelvorschläge!

Barbetrieb, freier Eintritt

MOLEcafé #16 – Release der MOLE09

Mittwoch, 26. September 2012 19:30 Uhr Die Bäckerei Kulturbackstube. Dreiheiligenstraße 21a, Innsbruck.

MOLE feiert ihren dritten Geburtstag mit der Präsentation der neunten Ausgabe. Und weil der Herbst die beste Jahreszeit ist, um in sich zu gehen und nachzudenken, kommt die aktuelle MOLE mit einem Reflexionsschwerpunkt: Nachdenken über Stadtentwicklung, über Wissensdistribution, Literaturveranstaltungen, Kulturvermittlung und –produktion.

MOLE09 schaut aber nicht nur zurück, sondern auch nach vorne und beleuchtet Neues: Neue Kulturräume in Wörgl und Innsbruck, spektakuläre Kunst am Bau, alternative Modelle der Ökonomie und anstehende Konzerte. Weil die Herbstzeit traditionell auch Lesezeit ist, gibt es in der aktuellen MOLE viel Literatur zu entdecken, u.a. starten wir diesmal mit einem Fortsetzungsroman.

Live macht sich Franz Xaver Schumacher Gedanken über linkes Bergsteigen.

Offene Redaktionssitzung
Mittwoch 27.06.2012 um 19:30 in Der Bäckerei

MOLE 09 steht an, und somit auch die Suche nach Ideen und Beiträgen. Kommt zum MOLEcafé, sagt uns, was euch interessiert, was ihr lesen wollt und wie ihr euch einbringen wollt. Wir freuen uns auf euer Kommen und eure Artikelvorschläge!

Barbetrieb, freier Eintritt