Medium für kulturelle Nahversorgung Tirol
MOLEcafé

MOLEtextwerkstatt #2

Kulturjournalismus. Vol. 2

Schreiben für die Google-Galaxis

Online-Journalismus ist nicht nur dauerhafter als klassischer Print-Journalismus (weil das Netz nichts vergisst), sondern auch flüchtiger (weil minütlich neue Twitter- und Blog-Einträge dem eigenen Text Aufmerksamkeit entziehen).  
 
Ein Text kann im Netz binnen kürzester Zeit enorme Resonanz erhalten oder über Wochen und Monate hinweg kaum beachtet vor sich
hin gespeichert sein. Und: Im Gegensatz zum klassischen Zeitungsartikel lässt sich bei einem Online-Text der „Erfolg“ sogar messen. Klicks, Likes und Links sind die aktuell gültigen Währungen.
 
Wer Texte online stellt, arbeitet immerhin für das reichweitenstärkste Medium der Welt. Da kann es nicht schaden, sich ein paar Gedanken zu machen, wie so ein Text idealerweise aussehen soll.
 
Die Mole Schreibwerkstatt Vol. 2 – Schreiben für die Google- Galaxis beschäftigt sich mit der Arbeit in einem Spannungsfeld
zwischen Sekunde und Ewigkeit. 

- Worin unterscheiden sich Online und Print?
- Titeln, Teasern und Schreiben fürs Netz
- Onlineredaktion = Bildredaktion
 
Ziel
In einer Mischung aus theoretischem Überbau und praktischem Ausprobieren und Arbeiten sollen die TeilnehmerInnen eigene Texte
aus dem Bereich des Veranstaltungsjournalismus erarbeiten, die auch auf molekultur.at erscheinen können. 
 
Ablauf:  
+ Einführung, technische und theoretische Grundlagen
+ Surfkurs
+ Find your story!
+ Medienrechtliche Grundlagen
+ Praktische Übungen
+ Feedbackrunden zu den eigenen Arbeiten
+ Titel und Teaser finden
+ Bildauswahl, Bildsetzung
 
Zum Referenten
Markus Zachbauer studiert Medienpädagogik und Erwachsenenbildung
an der Universität Wien. Er arbeitet seit 2002 als Online-
Redakteur beim Jugendradiosender FM4, ist Trainer und Coach und
seit 2009 Geschäftsführer der Trainerei. 

Ort und Zeit
27. und 28. November 2010 in der ‚Bäckerei’, Dreiheiligenstraße 21a, Innsbruck
Sa, 27. November 10:00 – 17:00
So, 28. November 10:00 – 17:00
 
Teilnahme
Die Teilnahme an der MOLE-Schreibwerkstatt ist kostenlos. Die TeilnehmerInnen sollten wenn möglich einen Laptop (mit eigenem
Internet oder Wlan-fähig), einen USB-Stick sowie eine ungefähre Idee worüber geschrieben werden soll mitbringen. Falls das eine
oder andere nicht vorhanden ist, bitte bei der Anmeldung bescheid geben.
 
Anmeldung
Die Anmeldung für die Schreibwerkstatt bitte per Mail an mole.schreibwerkstatt@gmail.com
Anmeldeschluss ist der 22. November 2010.
 
Anmeldeunterlagen
Bitte schickt uns eure Anmeldungen mit Name, Kontaktinformationen sowie einer kleinen Info zur eurer Person (woher ihr kommt, welche Tätigkeiten, schon Erfahrungen im journalistischen Bereich?, etc.) Und gebt bitte bekannt ob ihr einen Laptop mitbringen könnt.
 
Da die Zahl TeilnehmerInnen an der Schreibwerkstatt beschränkt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung. Die Bestätigung der
Teilnahme erfolgt gleich nach Ende der Anmeldefrist am 22. November 2010.
 
MOLE Schreibwerkstatt Kulturjournalismus wird gefördert vom Land Tirol im Rahmen von TKI open 10 sowie dem Kulturamt der Stadt
Innsbruck. 

MOLEtextwerkstatt #1

Kulturjournalismus

Mit der erfolgreichen Ausrichtung von zwei Schreib-Workshops im Jahr 2010 unterstützt von TKI Open Geldern hat sich MOLE erneut in die Öffentlichkeit gewagt und möglichen zukünftigen AutorInnen mit kompetenten Gastvortragenden (z.B. aus der FM4-Onlineredaktion) die Möglichkeit gegeben, sich mit Kulturjournalismus auseinander zu setzen. Die durchwegs positive Resonanz motiviert dazu weiterhin in diese Richtung zu arbeiten und den Kulturjournalismus zugänglicher zu machen.