Medium für kulturelle Nahversorgung Tirol
MOLEcafé

Stadt, Land und Du

Zur MOLE-Jubiläumsausgabe wollen wir unseren treuen LeserInnen ein besonderes Service bieten: Wir präsentieren einen lässigen Persönlichkeitstest für TirolerInnen! Wie steht es um dein Land und dich? Bist du würdig, den Adler stolz auf der Brust zu tragen, oder bist du doch etwa ein/e FlachlandtirolerIn? Dieser Test wird dir helfen, dein wahres weiß-rotes Herz zu entdecken! Pro Frage können maximal zwei Antworten ausgewählt werden. Entscheide spontan und ohne Rücksicht auf Verluste!

Die beste Reform der letzten Jahre
    a    Rauchverbot im Treibhaus
    b    Etablierung des Gsibergerdrinks „Saurer Radler“
    c    Happy Hour im Lady O
    d    die mole wird dem 20er beigelegt

Am meisten vermisse ich
    a    das Utopia
    b    die Original-Dornenkrone (ohne Rosen!)
    c    den Würstl-Siggi
    d    das Olympia-Kino

Die interessantesten TirolerInnen findet man
    a     im Conte
    b     auf der Facebooksite „Spotted: University of Innsbruck“
    c     auf der Jahresvollversammlung der Freunde des Alpenzoos
    d     in Berlin

Der schönste Skandal der vergangenen Jahre
    a     der Sprachsalz-Eklat
    b     Heimatliebe statt Marokkanerdiebe
    c     das Kussverbot im Cafe Insieme
    d     Anarcho-Künstler rund um Stefan Bidner stürmen den Stadtrat und bedrohen unsere Bgm. Hilde Zach

So schocke ich meine deutschen FreundInnen am liebsten
    a    Heil bzw. heile sagen („Bei uns ist das ganz normal!“)
    b    grundsätzlich nur Piefke sagen („Aber das ist doch gar nicht rassistisch!“)
    c    von den Drohungen gegen Markus Koschuh erzählen („Er hats aber auch wirklich herausgefordert!“)
    d    von den Arbeitsverhältnissen der osteuropäischen SaisonarbeiterInnen in der Landwirtschaft bzw.
          Gastronomie berichten („Jedenfalls besser als euer Hartz IV!“)

Wahlen sind
    a     Betrug
    b     ein wiederkehrendes Kabarettprogramm von Rudi F.
    c     Sache von Norbert P.
    d     der Grund, warum ich längst woanders lebe

Wenn ich angeben will
    a    leiste ich mir ein ivb-Ticket
    b    höre ich im offenen Auto lautstark Radio Freirad
    c    lasse ich mich im Tivoli-Schwimmbad mit Gebi Mair blicken
    d    spaziere ich stundenlang mit meinem Einwaller-Einkaufssackerl durchs O-Dorf

Was mir wirklich peinlich ist
    a     die Tatortfolgen von Felix Mitterer
    b     die Tiroler Occupy-Bewegung
    c     die Tiroler Piratenpartei
    d     die obergescheiten Innsbruck-Basher Schumacher&Fritz


Das will ich noch erreichen
    a     die silberne Wandernadel mit Band
    b     Exkommunikation durch Reinhold Stecher
    c     als Drag-Queen den Christkindlumzug anführen
    d     das Ehrenzeichen des Landes Tirol ablehnen

Meine liebste Sport-Tradition
    a     Christoph&Lollo-Konzert zum Bergiselspringen
    b     Linger-Brüder gewinnen olympisches Gold
    c      FC Wacker steigt aus der Bundesliga ab
    d     Watter-Turnier im Café Weli

Meine Lieblingsecke zum Rumstehen in Innsbruck
    a     Blasius-Hueber-Straße/Innrain
    b     Fürstenweg/Rehgasse
    c     Innrain/Bürgerstraße
    d     Anichstraße/Bürgerstraße

Integrationswunschmaßnahme:
    a     die Rapoldi-Marokkaner in regionalen Musikkapellen als Marketenderinnen anstellen
    b     die rumänischen Erntehelfer in Thaur am Palmsonntag den Esel ziehen lassen
    c     in den kalten Wintermonaten die kultigen Tirol-Mützen an die jungen Svetlanas vom Südring verteilen
    d    verpflichtende Deutschkurse für SüdtirolerInnen

Im Sommer
    a    Baggersee
    b    Tivoli
    c    Sillschlucht
    d    Gardasee

Im Winter
    a    Karrinne
    b    Seegrube (Terrasse)
    c    daheim, weil Schispringen im Fernsehen schauen
    d    Gardasee

Meine Lieblingszeitschrift
    a    die mole
    b    die Rausnehmbeilage der mole
    c    der 20er (wenn die mole beiliegt)
    d    lese keine Zeitschrift mehr, seit es die mole online gibt

Tirol ist
    a    zu reich
    b    zu sauber
    c    zu heterosexuell
    d    zu nah an Restösterreich

Gut gemacht! 
Jetzt zur Auflösung:
Welche zwei Buchstaben hast du am öftesten gewählt? Dieser Typ bist du! (Die Reihenfolge ist dabei egal: a&b=b&a)

a&b: Zwei Herzen wohnen ach in deiner Brust! Einerseits pilgerst du an Feiertagen traditionell zum Andreas-Hofer-Denkmal am Bergisel, andererseits nimmst du schon auch mal ein Jelinek-Büchlein zur Hand! Dieser Spagat tut dir nicht gut. Entscheide dich: Tiroler Totalpatriotismus oder linkslinke Nestbeschmutzerei. In Tirol machen wir nämlich keine halben Sachen!

a&c: Hej cool, ich bin auch Typ a&c! Wir sind die Besten, glaub mir. ich sag’s den anderen Typen ja nicht offen, aber die haben alle ein bisschen einen Hau. Wir dagegen sind gerade richtig: weltoffen und doch kaufen wir nur regionale Produkte, tagsüber gehen wir Schitouren und abends zur Queer-Attack in den Hafen, bei der Vierschanzentournee jubeln wir für den
Schlieri und im Fußball für die Deutschen! Weiter so!

a&d: Wow, dein Tirol-Hass ist beeindruckend. Gottseidank lebst du schon längst woanders. Aber dieses ständige Im-Ausland-auf-Tirol-Herabblicken tut dir nicht gut. Insgeheim vergießt deine innere Dornenkrone bittere Tränen für das Vaterland. Geh deiner Abneigung auf den Grund, frage dich: Woran liegt es? Verträgst du keinen Graukas, haben dir die Südtiroler den Arbeitsplatz weggeschnappt oder geht dir beim Rodeln der Reis? Was es auch ist: Du kannst es ändern. Verlass deine langweilige Weltstadt und kehre zurück in den Schoß der Heimat!

b&c: Du bist ja ein ganz ein Lässiger, hm? Ein richtiger Speckknödel 2.0! Dein Facebook-Profilfoto? Die Nordkette? Und auf deinem T-Shirt? Der Hipster-Edelweiß? Und dein Sommerprogramm? Zorba the Greek im Open Air? Hör mal: Tiroler sein ist kein Freizeitvergnügen. Und Spaß machen soll es auch nicht. Das Leben ist hart. Die Berge karg. Sei ein bisschen bitterer und verzweifelter. Cool sein kann man anderswo.

b&d: Menschen wie dich braucht das Land! Du hast Heimatliebe und gleichzeitig eine kritische Distanz. Das Wohl der Menschen liegt dir einfach am Herzen, auch wenn du nie vergisst: Es geht nicht immer auf die Oanfache! Du weißt, wie man mit den Menschen in unserem Land umgehen muss. Mach weiter so und viel Spaß bei der nächsten Autobahnblockade! PS: Hast du schon mal für die MOLE geschrieben?

c&d: Oh mein Gott. Du willst es nicht wissen. Vernichte diesen Test. Wir sind uns nie begegnet. Und verlass dieses Land. Lauf!