Medium für kulturelle Nahversorgung Tirol
MOLEcafé

MASCHEK

#12 2013 / David Schreyer

> 12. & 13. Oktober // Treibhaus Innsbruck

1. Geographische und künstlerische Wurzeln?
Porz am Rhein, Wels, Wiener Neustadt: ein Leben auf der Flucht vor der Provinz.

2. Was ist das eigentlich: „gutes Kabarett“?
Gutes Kabarett ist eine historische Kategorie. Wir selbst nennen unsere Arbeit übrigens nicht Kabarett.

3. Wo würden Sie gern mal spielen?
In der „Hobbythek“ in der Wiener Seidengasse, wo wir vor 15 Jahren begonnen haben. Leider existiert sie schon seit über zehn Jahren nicht mehr.

 4. Welches „Kabarett“ würden Sie nicht mal
um viel Geld ansehen?
Alles, was sich in Deutschland als „Comedy“ verkauft.

5. Mit wem würden Sie gern zusammen spielen?
Mit Louis CK, Tina Fey und Larry David.

6. Empfehlung von Maschek?
Unsere Kabarettempfehlung: Farkas/Waldbrunn, Bronner/Wehle, Qualtinger liest Kuh.
Worüber wir gut lachen können: Louie, 30 Rock, Curb your Enthusiasm.

7. Was machen Sie während des Musizierens
mit Ihren Beinen?
Einer trampelt im Takt zu seinem Text, einer schlägt sie krampfhaft übereinander, einer streichelt sie zärtlich und unaufhörlich.

> 12. & 13. Oktober // Treibhaus Innsbruck