Medium für kulturelle Nahversorgung Tirol
MOLEcafé

Impressum

Medieninhaber, Herausgeber, Verleger:
MOLE, Verein zur Förderung medialer Vielfalt und Qualität
p. A. Internationales Film Festival Innsbruck, Egger-Lienz-Straße 20 (Stöckelgebäude),
6020 Innsbruck, T: +43(0)680-2044336

info@molekultur.at
www.molekultur.at

ZVR 939120496

Erscheinungsort:
Innsbruck, Verlagspostamt: 6020 Innsbruck

Redaktion:
Evelin Stark, Simon Welebil, Robert Gander

Managment und Sponsoring:
Evelin Stark

Grafik:
marille bild+text, Maria Markt
Ursprungslayout von Kurt Höretzeder

Lektorat:
Friederike Gösweiner

Umsetzung der Webseite:
Nina Hiebl - www.ninahiebl.at
Chris Smit - www.laborgruppe.de 

HOSTING supported by:
ITEG IT-Engineers GmbH


Bisherige MitarbeiterInnen:
Waltraud Indrist
Thomas Stornig
Alfredo Cramerotti
Peter Huemer
Andrei Siclodi
Anita Moser
Verena Konrad
Elke Zobl
Sonja Prieth
Gregor Huber
Ulrich Lobis
Esther Pirchner
Bernhard Kathan
Ivo Hajnal
Christoph W. Bauer
Christian Yeti Beirer
Rosanna Dematté
Albrecht Dornauer
Antonio Fian
Christine Frei
Martin Fritz
Robert Gander
Stefan Hofer
Verena Konrad
Maurice Munisch Kumar
Florian Lamp
Joachim Leitner
Anja Manfredi
Maria Markt
Sonia May
Günther Moschig
Barbara Pflanzner
Evelin Stark
David Schreyer
Jürgen Tabor
Simon Welebil
Daniela Danz
Max Söllner
Friederike Gösweiner
Barbara Hundegger
Martin Verano
Anil Dönmez
Christine Kofler
Jens Nicklas
Philipp Lampert
Markus Stegmayr
René Nuderscher
Katrin Jud
Nicola Weber
Franz Xaver Schuhmacher
Isabella Krainer
Barbara Markovic
Anna-Elisabeth Mayer
Laurence Lessig
Nilbar Güres
Susanne Fritz
Columbosnext
Christine S. Prantauer
Tatjana Rauth
Robert Prosser
David Rych

Inhalt und Ausrichtung des Mediums orientieren sich an folgenden Punkten:
MOLE soll:
- verschiedenste zeitkulturelle Phänomene und Inhalte kritisch beleuchten
- Ort für eine kulturtheoretische und -politische Debatte und Diskussion sein
- Öffentlichkeit herstellen für Positionen, die in bestehenden Medien untergehen (z.B. feministische Themen, Interkultur, etc.)
- kritische Distanz bewahren und eine Außensicht auf die regionale Szene zulassen
- Raum bieten für Arbeiten bildender KünstlerInnen, FotografInnen, LiteratInnen (Gedichte, Kurzgeschichten, etc.)
- journalistische Formen aufgreifen, die in anderen Medien aufgrund des kommerziellen Drucks verschwinden (z.B. Gespräch, Glosse)
- partizipativ strukturiert sein und die regionalen Kulturszenen einbinden
- über www.molekultur.at LeserInnen die Möglichkeit der Partizipation geben, indem sie Meinungen, Positionen, Rezensionen etc. posten können

MOLE. Struktur
MOLE setzt sich aus folgenden strukturellen Ebenen zusammen:

Der Verein „MOLE. Verein zur Förderung medialer Vielfalt und Qualität“ bildet die Trägerstruktur von MOLE. Er ist für grundsätzliche, das Medium betreffende Entscheidungen zuständig. Der Verein repräsentiert das Projekt MOLE nach außen und ist für die Sicherstellung der Finanzierung zuständig. Die Redaktion arbeitet in gleichberechtigter Form ohne Chefredaktion. Die Redaktion legt die Themenschwerpunkte der Printausgaben fest und wählt AutorInnen und Artikel aus. Der AutorInnenpool umfasst eine sich ständig erweiternde Anzahl von AutorInnen, die zu den jeweiligen Themen Beiträge verfassen.

MOLE. Technische Daten
Die Printversion von MOLE erscheint im Zeitungsformat (315 x 470mm Broadsheet), Auflage: 15.000 Exemplare pro Ausgabe, Umfang: 24 Seiten. Die Online-Plattform wird in Form einer Website auf CMS-Basis realisiert unter Verwendung aktueller Open Source Software. Web 2.0-Anwendungen ermöglichen ein hohes Maß an Interaktion und BenutzerInnenfreundlichkeit.

MOLE. Vertrieb
Die MOLE – Zeitschrift für kulturelle Nahversorgung wird großteils in Kultureinrichtungen, Cafés und bei Partnerorganisationen in ganz Tirol aufgelegt und je nach Möglichkeit gemeinsam mit der 20er – Tiroler Straßenzeitung verteilt. Ein Teil der Auflage wird aber auch überregional an Kultureinrichtungen in allen Bundesländern und in Südtirol verschickt.

Rechtlicher Hinweis
Die mit den VerfasserInnennamen gekennzeichneten Beiträge geben nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion oder der HerausgeberInnen wieder. Die VerfasserInnen sind verantwortlich für die Richtigkeit der in ihren Beiträgen mitgeteilten Tatbestände. Die VerfasserInnen sind ebenfalls verantwortlich, Rechteinhaber an den von ihnen zugesandten Bild- oder Textbeiträgen zu sein bzw. die Rechte Dritter eingeholt zu haben. Für unverlangt eingelangte Manuskripte übernimmt die Redaktion keine Haftung. Sämtliche Inhalte verlinkter Seiten liegen nicht in unserem Einflussbereich liegen. Wir schließen daher jede Haftung für deren Inhalte aus.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

MOLE unterliegt folgender Creative Commons Lizenz:



MOLE wird gefördert von

   

Vereinsstatuten